Aktuell

Immer informiert und am Puls der Zeit – das beschäftigt Europa und die Region.

Besuchergruppen in Brüssel und Straßburg

Donnerstag, 11. Juni 2015, 10:00 Uhr

Foto: European Union 2014

Insgesamt drei Besuchergruppen hatte ich im letzten Monat in Brüssel und Straßburg bei mir zu Gast.

Anfang Juni durfte ich eine Gruppe des Europäischen Arbeitskreises Creative Mode Baden-Württemberg um deren Mitglied und Vorsitzende der Ravensburger CDU-Mittelstandsvereinigung, Ursula Kowalewski, im Europäischen Parlament begrüßen. Neben dem obligatorischen Rundgang diskutierten wir hierbei engagiert und kontrovers unter anderem über die verschiedenen Vorteile des Transatlantischen Freihandelsabkommens für den Wohlstand und wirtschaftlichen Erfolg der Europäischen Union. 

In der Straßburger Sitzungswoche war vor zwei Tagen der Französisch-Kurs der 9. Klasse des Gymnasiums Bad Waldsee, der sich im Rahmen seiner viertägigen Straßburg-Fahrt auch für meine Arbeit im Europäischen Parlament interessierte, zu Gast. An diesem Tag sprach der mongolische Präsident zu uns Parlamentariern. Die Gruppe erlebte die festliche Plenarsitzung hautnah von der Besuchertribüne mit. Im Anschluss daran gab ich den Schülern Einblicke in meinen Alltag als Europaabgeordneter und erklärte ihnen die unterschiedlichen Arbeitsabläufe und Gesetzgebungsvorgänge im Europäischen Parlament.

Den Abschluss bildeten am gestrigen Sitzungstag die Geschichts- und Gemeinschaftskunde-Kurse der Jahrgangsstufe 9 des Biberacher Bischof-Sproll-Gymnasiums. Auf dem Programm ihrer eintägigen Exkursion stand neben dem Besuch des Europäischen Parlaments auch eine Führung über die Schlachtfelder von Verdun. Auch wenn die Europäische Union auf dieser Klassenstufe noch nicht im schulischen Lehrplan vorgesehen ist, zeigt dieser eine Tag den Schülerinnen und Schülern eindrucksvoll, warum die europäische Gemeinschaft und Integration für die Menschen in Europa so wichtig und unverzichtbar ist.

Zurück

Sie haben Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie mir!