Aktuell

Immer informiert und am Puls der Zeit – das beschäftigt Europa und die Region.

EP mahnt zu mehr Anstrengungen für den Erhalt biologischer Vielfalt

Donnerstag, 04. Februar 2016, 10:47 Uhr

Um den Verlust der Biodiversität (Variation der Lebensräume und Arten) in Europa aufzuhalten, hat die EU 2011 eine Biodiversitätsstrategie bis 2020 aufgestellt. Die aktuelle Halbzeitbewertung kommt zu einem wenig positiven Ergebnis, nach dem die Halbzeitziele allesamt nicht erreicht wurden. In unserer Reaktion darauf fordern wir als Europäisches Parlament mehr wirklichen politischen Willen von den 28 Mitgliedstaaten beim Kampf gegen den zunehmenden Verlust biologischer Vielfalt und bei der Umsetzung der EU-Naturschutzgesetze. Meiner Meinung nach haben wir gute europäische Gesetzesgrundlagen, nur bei deren nationaler Implementierung klemmt es noch zu oft. Aus diesem Grund halte ich nichts von einer Änderung der Flora-Fauna-Habitat- und der Vogelschutzrichtlinien. Vielmehr mache ich mich stark für einen offenen und konstruktiven Dialog zwischen Naturschützern und Landwirten, bei dem sich keine Seite als Verlierer sieht. Nur auf diese Weise kann unsere herrliche Kulturlandschaft auch in Zukunft bestehen. Wenn der Verlust der Biodiversität aufgehalten werden soll, ist es höchste Zeit zu handeln! Jetzt!

Hier können Sie die Plenardebatte von Montagabend verfolgen.

Den angenommenen Berichtstext finden Sie hier.

Hintergrundinformationen des Europäischen Parlaments und der Europäischen Kommission sind ebenfalls verfügbar.

Foto: EVP-Fraktion im Europäischen Parlament

Zurück

Sie haben Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie mir!