Aktuell

Immer informiert und am Puls der Zeit – das beschäftigt Europa und die Region.

Der Bodensee-Presseclub zu Gast in Straßburg

Donnerstag, 04. Februar 2016, 10:35 Uhr

Am Montag durfte ich den Bodensee-Presseclub hier in Straßburg begrüßen. Die Gruppe führte zunächst ein Gespräch mit Frau Bogdan, der Pressesprecherin der deutschen CDU/CSU-Gruppe innerhalb der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament. Nachdem sich die Gruppe anschließend von der Besuchertribühne einen Eindruck des Plenarsaals verschaffen konnte, war auch Zeit für ein ausführliches Gespräch mit mir. Hier wurden vor allem die  beiden Themen TTIP (Transatlantisches Freihandelsabkommen) und der Umgang mit der Flüchtlingskrise in der EU  kontrovers diskutiert.

 

Bezüglich TTIP wurden zahlreiche Bedenken hinsichtlich einer Aufweichung der europäischen Standards in den Bereichen des Gesundheits- und Verbraucherschutzes geäußert. Ich machte darauf aufmerksam, dass man hierbei nicht vergessen werden, dass auch die USA in Sachen Gesundheitsschutz ebenfalls strenge Sicherheitsauflagen vorschreiben. Erst nach gründlicher Abwägung der einzelnen Standards sollte darüber diskutiert werden, inwiefern sich diese kombinieren und in das endgültige TTIP-Paket mit aufnehmen lassen.

 

Ferner wurde auch das Verhalten der EU in der Flüchtlingsdebatte scharf kritisiert. Hinsichtlich der Verteilung der Flüchtlinge ist meiner Meinung nach mehr Solidarität zwischen den Mitgliedstaaten gefragt. Von besonderer Bedeutung ist in diesem Zusammenhang vor allem die Sicherung der Außengrenzen. Trotz der doch teilweise unübersichtlichen Situation bin ich der Überzeugung, dass das Versagen nicht primär der Europäischen Union zuzurechnen ist, sondern bei manchen Mitgliedstaaten zu suchen ist. Trotz der vielen Kräfte, die gewillt sind zu helfen, weigern sich andererseits zu viele unserer europäischen Partner, einer gerechten Verteilung der Flüchtlinge nachzukommen.

 

Ich freue mich jedes Mal, wenn sich Bürger für die EU interessieren und mich an meinen Arbeitsorten in Straßburg oder Brüssel besuchen. Sollten Sie ebenso daran Interesse haben, finden Sie unter folgendem Link die entsprechenden Kontaktdaten:

http://www.norbert-lins.de/kontakt.html

Foto: Europäisches Parlament 2016

Bildunterschrift: Der Bodensee-Presseclub beim Besuch des Europäischen Parlaments mit Norbert Lins MdEP

Zurück

Sie haben Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie mir!