Aktuell

Immer informiert und am Puls der Zeit – das beschäftigt Europa und die Region.

Deutsch-Französischer Schulterschluss im Europaparlament

Freitag, 09. Oktober 2015, 13:18 Uhr

Foto (Europäische Union 2015): Bundeskanzlerin Merkel und Präsident Hollande zu Besuch im Plenum in Straßburg am 07. Oktober 2015.

Zum ersten Mal nach der Zusammenkunft von Helmut Kohl und Francois Mitterand  im Jahre 1989, anlässlich der Wiedervereinigung Deutschlands, sprachen wieder ein deutscher Regierungschef und ein französischer Staatspräsident gemeinsam im Straßburger Plenum. Der französische Staatspräsident Francois Hollande und die Bundeskanzlerin Angela Merkel traten am Mittwoch gemeinsam vor die Volksvertreter. Die Krise, die dem historischen Moment vor einem Vierteljahrhundert vorausging, zeigt Parallelen zur momentanen Lage Europas. Präsident Hollande merkte an, dass Europa in den letzten Jahren von einer Finanz- und darauffolgender Wirtschaftskrise nun auch von einer sozialen und humanitären Not erfasst wird. Nur kurz angeschnitten wurden die Konflikte mit terroristischen Gruppen, der Klimagipfel in Paris und die Sicherheitskrise in der Ukraine.

Doch ebenso wie die Wiedervereinigung Deutschlands den Grundstein für ein „Zusammenwachsen“ Europas gelegt hat, sollen die heutigen Konfliktthemen als Herausforderung Europas angesehen werden. Dies ist eine europäische und globale Aufgabe, die Frau Merkel und Herr Hollande bereit sind, gemeinsam anzugehen - mit Entschlossenheit, Verantwortlichkeit und Solidarität. Bundeskanzlerin Merkel appellierte daran, dass die Krise zu den Vorteilen der Europäischen Union genutzt werden muss, nämlich um zeigen zu können, wie stark der europäische Zusammenhalt ist. Ich bin absolut bei unserer Bundeskanzlerin, wenn sie fordert: „Wir brauchen hier mehr Europa!“.

Das demonstrativ gemeinsame Auftreten der beiden Staatenlenker und des viel beschworenen "Motors des europäischen Gedankens" hat eine hohe Symbolkraft und ist zugleich ein Signal an andere Mitgliedstaaten der EU. 

Weiterführende Informationen:

http://www.europarl.europa.eu/news/de/news-room/content/20151001STO95136/html/Debatte-zur-Lage-der-EU-mit-Fran%C3%A7ois-Hollande-und-Angela-Merkel

 

 

Zurück

Sie haben Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie mir!