Aktuell

Immer informiert und am Puls der Zeit – das beschäftigt Europa und die Region.

Sommertour im Landkreis Ravensburg

Donnerstag, 10. September 2015, 13:36 Uhr

Foto (Europabüro Lins MdEP): Norbert Lins MdEP tauscht sich gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten Rudolf Köberle, dem Geschäftsführer Herbert Lüdtke (3.v.l.) und der Leiterin des Bildungsmanagements bei Adolf Aich, Monika Kordula (2.v.l.), mit einem Auszubildenden aus

Ende Juli führte mich meine Sommertour durch den Wahlkreis auch für einen Tag in meine Heimatregion Ravensburg. Die Stationen dieses Tages waren: Das Berufsbildungswerk Adolf Aich und die OMIRA in Ravensburg, zu denen ich auch von unserem Landtagsabgeordneten Rudolf Köberle und unserem Ravensburger Landtagskandidaten August Schuler begleitet wurde, und abschließend die Diskussionsveranstaltung „Aktuelles aus Europa“ in Vogt.

Bei meiner ersten Station wurden meine Begleiter und ich vom Geschäftsführer des Berufsbildungswerkes, Herbert Lüdtke, von der Leiterin des Bildungsmanagements von Adolf Aich, Monika Kordula, sowie von Vertretern von DiPers, der gemeinnützigen Beschäftigungsgesellschaft des Landkreises, empfangen. Neben der allgemeinen Vorstellung der umfangreichen Arbeit der Einrichtung in unserer Region, ging es im Kern vor allem auch um das Projekt IMPULS, das über Praktika und verschiedene Qualifizierungsmaßnahmen Sozialhilfeempfängern die erneute Integration in den Arbeitsmarkt ermöglichen soll. Anhand des bisherigen Projektverlaufes und durch das Gespräch mit zwei Teilnehmerinnen konnte ich mir von der erfolgreichen Entwicklung des Projektes, das Adolf Aich in Kooperation mit dem Landkreis und DiPers durchführt, ein Bild machen. Besonders freut mich hierbei die Tatsache, dass IMPULS im Rahmen des Europäischen Sozialfonds (ESF) maßgeblich von der Europäischen Union gefördert wird. Beim abschließenden Rundgang durch die unterschiedlichen Bildungseinrichtungen des Berufsbildungswerkes konnte ich mich unter anderem auch durch Gespräche mit Mitarbeitern, Auszubildenden und Schülern von der vorbildlichen Arbeit, die hier tagtäglich geleistet wird, überzeugen.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen mit den Mitarbeitern der CDU-Kreis- und Bezirksgeschäftsstelle in Weingarten ging es mit Rudolf Köberle, August Schuler und unserem Bundestagsabgeordneten Waldemar Westermayer zu dem größten Molkereibetrieb in Baden-Württemberg – der OMIRA Oberland-Milchverwertung in Ravensburg. In einem gemeinsamen Gespräch mit OMIRA-Geschäftsführer Ralph Wonnemann und dem Aufsichtsratsvorsitzenden Erich Härle beleuchteten wir das Image und die derzeitige Situation der Milchwirtschaft sowie die finanzielle Belastung der Landwirte aus der zu zahlenden „Superabgabe“ und aus den neuen verschärften Anforderungen an die Lagerung und Ausbringung von Gülle. Als Mitglied im Agrarausschuss des Europäischen Parlamentes wünsche ich mir, dass die Verbraucher wieder vermehrt sehen, was die Landwirtschaft alles leistet und dass sich dies auch im Milchpreis widerspiegeln muss. Im Anschluss an die Diskussionsrunde führte uns Klaus-Dieter Kubelke, OMIRA-Betriebsleiter, durch die weitläufigen Produktions- und Lagereinrichtungen am Standort Ravensburg.

Den Abschluss dieses schönen und abwechslungsreichen Tages machte die europapolitische Diskussionsveranstaltung „Aktuelles aus Europa“ der CDU-Ortsverbände Vogt, Schlier und Waldburg um ihre Vorsitzenden Roland Banzhaf, Hans-Jörg Müller und Maria Blaseg. Fast genau ein Jahr nach meinem Einzug in das Europäische Parlament berichtete ich über meine Arbeit in Brüssel und Straßburg und diskutierte mit den anwesendenen Mitgliedern um unseren Landtagskandidaten Raimund Haser nicht nur über die aktuellen europapolitischen Herausforderungen wie die Griechenlandkrise, die Flüchtlingskrise oder das Freihandelsabkommen TTIP, sondern auch über Themen der europäischen Agrar- und Energiepolitik.

Zurück

Sie haben Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie mir!